Prof. Nernst arbeitete - etwa im Jahre 1896 - an der Entwicklung der später nach ihm benannten Nernst-Lampe. Zum Vorbrennen der Leuchtkörper für diese Lampe wurde ein Ofen benötigt) für den Temperaturen bis max. 3000 Grad Celsius erforderlich waren. Das konnte s.Zt. nur mit Kohle erreicht werden, die durch elektrische Ströme erhitzt wurde. Für den eigenen Bedarf ist deshalb der erste sogenannte 11Kohlerohr-Kurzschlußofen" im Institut für physikalische Chemie in einfachster Form gebaut worden. Ein Rohr aus Retortenkohle wurde an den Enden in starke Kohlebacken gespannt, die mit Anschlußmöglichkeiten versehen waren. Als Isolierung diente ein Material aus pulverisierter Holzkohle, dann eine ziemlich dicke Schicht von wasserfreier Magnesia sowie als Außenmantel Asbest. Dieser Ofen wurde mit einem im Institut vorhandenen Transformator betrieben. 

Das starke Interesse veranlaßte Prof. Nernst 1898) den Bau solcher Öfen den 1888 gegründeten "Elektromechanischen Werkstätten Gebrüder RUHSTRAT in Göttingen" zu übertragen. Zwischen dem Prof. Nernst und dem Mitbegründer der Firma Ernst Ruhstrat entstand eine langjährige Zusammenarbeit. Ergebnis dieser Zusammenarbeit war, dass viele vom Institut ausgehende Anregungen, z.B. auch die Fertigung der ersten feinregulierten WIderstände von Ernst Ruhstrat handwerklich umgesetzt wurden. 

Die Firma Ruhstrat liefert seit 1898 den neu entwickelten Hochtemperatur-Ofen in verschiedenen Größen und zusammen mir dem zum Betrieb erforderlichen Hochstrom-Transformator. Dieser Hochstrom-Transformator war zusammen mit einem regulierbaren Widerstand in einem Gehäuse eingebaut, aus dem zwei Kupferschienen herausragten. Diese mit der Sekundärwicklung des Transformators verbundenen Kupferschienen dienten zur Aufnahme des Hochtemperaturofens. 

Kontakt
LinkedIn
Instagram
Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essenzielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten.

Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essenzielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komfort-Einstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.